Blogging

Lesbarkeit | Yoast SEO und deutsche Texte

Das Yoast SEO Plugin überprüft unter anderem die Lesbarkeit von Texten. Originalsprache des Plugins ist Englisch. Inzwischen wurde es in mehrere andere Sprachen übersetzt. Jedoch ist das Übersetzen des Plugins als solches eine Sache. Wie gut funktioniert aber die Überwachung z. B. eines fremden deutschen Textes?

Lesbarkeit

Abgesehen von einem Punkt ist die Übersetzung auch recht gut gelungen, was nicht bei allen ursprünglich anders-sprachigen Anwendungen der Fall ist.

Hinsichtlich der Kontrolle der Absatzlänge, der Anzahl der Sätze mit mehr als 20 Wörtern und der Anzahl der Wörter nach jeder Unter-Überschrift gibt es soweit keine Probleme. Da sind wir uns meist einig und wenn nicht, schlägt sich die Korrektur sofort positiv nieder. Problematischer sieht es bei den übrigen drei Faktoren aus.

SEO – Suchmaschinen-Optimierung

Die meisten Blogger, die mit WordPress arbeiten, werden das Yoast SEO  Plugin zumindest kennen; viele haben es auch installiert. Es bietet zahlreiche Funktionen rund um die Optimierung einer Webseite an. Auch auf meiner Webseite war es eines der ersten installierten Plugins. Besonders nützlich erweist sich der Bereich, der sich auf die Struktur bezieht. So siehst du sofort, ob du alle wichtigen Punkte berücksichtigt hast bzw. ob du noch Veränderungen vornehmen solltest. Überprüft werden

◊ Focus-Keyword

ist es neu?
kommt es in der Seiten-URL vor?
wie oft erscheint es im Text?
taucht es im ersten Absatz auf?
wird es in einer Unter-Überschrift (H2) verwendet?
enthalten die ALT-Attribute der Abbildungen das Focus-Keyword?

◊ Länge

des Seiten-Titels
und des Textes

◊ Links

Anzahl der ausgehende Links
möglichst kein nofollow

◊ Meta-Beschreibung

ist sie vorhanden und hat sie eine optimale Länge?

Diese Check-Liste findest du am Ende deiner Eingabe-Maske im Backend von WordPress. Dort gibt es aber noch einen weiteren Tab:

Flesh Reading Ease – Grad der Lesbarkeit

Diesbezüglich in den grünen Bereich zu gelangen ist bei deutschen Texten (fast) unmöglich. Aufgrund der starken Abweichung der deutschen von der englischen Satz-Struktur beurteilt das Plugin die meisten Sätze als zu lang. Verkürzt du alle Sätze, findet ‚Yoast‘ das vielleicht gut, deinen Lesern wird jedoch der Telegrammstil keinen Spaß machen. Außerdem ist Deutsch eine der wenigen Sprachen, in der zig Einzelwörter zu einem langen Gesamtwort zusammensetzt sind. Da dies im Englischen ebenfalls unbekannt ist, wirkt sich das wiederum negativ auf den Grad der Lesbarkeit aus. Deshalb ist der Kampf um eine positive Bewertung ziemlich aussichtslos. Bei einzelnen Beiträgen ist mir das zwar gelungen, aber eigentlich kannst du den Faktor optimale Lesbarkeit ignorieren.

Lesbarkeit Analyse 170411

Übergangswörter

Die kleinen Wörter machen den Text flüssiger, was wiederum die Lesbarkeit verbessert. Jedoch steht dem zum Teil die deutsche Satzstruktur im Wege. Im Gegensatz zu vielen anderen Sprachen ist Deutsch nicht sehr flüssig. Auch in englischen Texten kommen wesentlich mehr Übergangs- oder Füllwörter vor.

Deshalb kostet dich die Optimierung der Sätze schon einige Mühe. Hinzu kommt, dass die Bewertung manchmal recht unverständlich ist, wie die folgenden Beispiele zeigen: Gut / Schlecht

System-Updates werden direkt … verteilt.
Die Updates werden im Hintergrund heruntergeladen und installiert. 

Darüberhinaus gibt es …
eine Pro-Version für private Nutzer (4,49 €/Monat)
Versionen für Unternehmen (4,49 € pro Nutzer/Monat bzw. 44,99 € pro Nutzer/Jahr)

Solltest du …, so kannst du das direkt in der Beitrags-Eingabe-Maske tun.
Besteht ein …, so ist momentan die Pro-Version für ein Jahr kostenlos nutzbar.

Weder im ersten noch im zweiten Satz des ersten Beispiels ist ein Übergangswort enthalten. Darüberhinaus könnte das Übergangswort beim zweiten Beispiel sein, aber warum wird dann nur der zweite Unterpunkt hervorgehoben? Wahrscheinlich bezieht sich die Bewertung beim dritten Beispiel auf das Wörtchen so. Dieses ist aber in beiden gleich-strukturierten Sätzen enthalten.
Das Wort also ist übrigens in der Regel positiv. Könnte das daran liegen, dass es im Englischen ‚auch‘ bedeutet? Denn im Deutschen ist es eine reine Floskel, die eigentlich gar nichts aussagt oder sogar eher negativ auffällt.

Indirekte Rede

Bei diesem Punkt tauchten bei mir die ersten ernsthaften Zweifel an der Qualität der Bewertung auf. Die Ampel zeigte orange, selbst wenn der Text keinen einzigen Satz mit indirekter Rede enthielt. Zunächst brachte ein Klick auf den Link etwas Licht ins Dunkel. Gemeint ist nicht die indirekte Rede, sondern das Passiv.

Aber selbst dann blieben offene Fragen. Im folgenden drei Beispiele aus meinen Beiträgen:

Sicher ist es zu begrüßen, dass das WLAN-Hotspot-Netz weiter ausgebaut wird.
=› …, dass man (irgendjemand oder vielleicht du) das WLAN-Hotspot-Netz weiter ausbaut. Hmm?

Seit Telefonica … E-Plus übernommen hat, wurde damit begonnen, … zu vereinen.
=› Seit Telefonica …, begann Telefonica damit, …  Besser?

Die Kosten … werden bei vielen Mobilfunk-Verträgen über eine SMS-Flat abgedeckt.
=> Die Mobilfunk-Anbieter decken die Kosten … über eine SMS-Flat ab. Sinnvolle Änderung?

Lesbarkeit deutsch 170411

Wahrscheinlich könnte ich manche Sätze umschreiben. Bei den Beispielen bezweifle ich aber, ob das zur besseren Lesbarkeit beiträgt. Im übrigen haben allein diese drei Beispielsätze meine Ampel direkt von grün auf orange geschaltet.

Fazit

Die Funktionen des Yoast SEO Plugins sind durchaus brauchbar, zumindest was die Optimierung des Grundgerüsts eines Beitrags betrifft. Aufgrund der doch recht großen Unterschiede zwischen den Sprachen, lassen sich die Vorschläge hinsichtlich der Lesbarkeit jedoch nur schwer umsetzen. Du musst dir schon sehr viel Mühe geben, die Ampeln alle auf Grün zu schalten. Ob der Text anschließend für deutsche Leser wirklich besser lesbar ist, bleibt dennoch fraglich.
Update vom März 2017: Inzwischen scheint sich etwas getan zu haben. Jedenfalls kommt es mir so vor, als ob deutsche Sätze etwas besser akzeptiert werden. An der INDIREKTEN REDE hat sich jedoch noch nichts geändert.

Also (!) bleibe zunächst beim Schreiben deiner Texte deinem Stil treu. Anschließend kannst du dir ja mal die mangelhaften bzw. guten Sätze anzeigen lassen. Im einen oder anderen Fall ist vielleicht sogar eine Umformulierung sinnvoll. Aber lass dich nicht verrückt machen. Das Wichtigste ist immer noch der Inhalt deines Beitrags. Wenn der in verständlichem (Hoch-)Deutsch geschrieben ist und seine Leser findet, ist doch alles bestens.

Dieser Beitrag ist am Ende doch noch komplett Grün geworden ;).


Nutzt du Yoast SEO oder ein ähnliches Plugin zur Optimierung deiner Webseite? Welche Erfahrungen hast du gemacht?
Which SEO Plugin do you use to optimize your website?

5 Gedanken zu “Lesbarkeit | Yoast SEO und deutsche Texte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.