Umstrukturierung beim Mobilfunk | United Internet und Drillisch

Obwohl der Zusammenschluss von United Internet und Drillisch 2017 relativ unspektakulär verlief, sorgt er für eine Umstrukturierung beim Mobilfunk. Im Gegensatz zur Übernahme von e-plus/Base durch Telefónica/O2 2014, die in den letzten Jahren immer wieder für Schlagzeilen sorgte, gab es bisher noch kaum Kundenbeschwerden.

Umstrukturierung beim Mobilfunk

Umstrukturierung beim Mobilfunk

Ein Zusammenschluss dieser Größenordnung hat immer Auswirkungen. Einerseits verfügt United Internet über 45.000 km Glasfaser-, andererseits jedoch nicht über ein eigenes Mobilfunk-Netz. Und genau dieser Punkt machte Drillisch so interessant für United Internet.

Zwar hat Drillisch auch kein eigenes Netz, aber im Rahmen der Übernahme von e-plus durch O2 musste Telefónica ein Drittel seiner Netzkapazität an Drillisch vermieten. Da davon in Zukunft auch United Internet profitiert, bedeutet das eine Umstrukturierung beim Mobilfunk. 30 % der Netzkapazität von United Internet kommen nun von O2, weitere Kapazitäten von Vodafone.

United Internet und Drillisch

United Internet mit Sitz in Montabaur ist ein Internet-Konzern, der 90.000 Server in Europa und in den USA betreibt. Sein Service-Angebot reichte bisher von DSL über Cloud- und E-Business-Lösungen bis zu Webhosting. Die Zielgruppe des Konzerns sind sowohl Privatkunden als auch Unternehmen jeglicher Größe. Zu den Produkten gehören beispielsweise GMX, Web.de, mail.com und Strato.

Die Drillisch AG, besser bekannt als 1&1, aus Maintal bezeichnet sich als Deutschlands führenden Anbieter von DSL- und Mobilfunk-Produkten. Darüber hinaus vertreibt die hundertprozentige Tochter Drillisch Online Mobilfunk-Produkte im Online-(Billig)-Segment. Ende 2017 machte das Unternehmen einen Umsatz von 2.812 Millionen Euro.

Insgesamt bringt es der Gesamt-Konzern nun auf ca. 4,2 Milliarden Euro Umsatz mit u. a. 8 Millionen Mobilfunk-Kunden. Im Vergleich dazu machte Vodafone im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 10 Milliarden Euro, Telefónica/O2 im Jahr 2017 einen von 7,3 Milliarden Euro.

Produkte

Zu der weitgefächerten Produkt-Palette von United Internet kommen jetzt noch Versatel und 1&1 hinzu.  Außerdem der Mobilfunk-Bereich mit den Marken smartmobil.de, winSIM, maXXim, simply, PremiumSIM, DeutschlandSIM, hello Mobil, discoTEL/PLUS/SURF, Bild CONNECT, yourfone sowie sim.de, eteleon, M2M, Phonex, McSIM, BigSIM und SimDiscount.de.

Billig-Preis-Segment

Eine Umstrukturierung beim Mobilfunk bedeuten meistens, dass sich die Preisgestaltung ändert. So auch in diesem Fall.

Allnet-flatrate.net hat einen Vorher-Nachher-Vergleich der Kosten von Verträgen mit kurzer Laufzeit angestellt. Diese relativ günstigen Angebote sind vor allem für junge Menschen und jene mit geringem Einkommen attraktiv. Genau diese Gruppe trifft eine Umstrukturierung beim Mobilfunk besonders hart, denn es gibt immer weniger Alternativen.

Untersucht wurden 26 Tarife von zehn Marken. Bei 30 % wurden die Gebühren in den letzten 11 Monaten um bis zu 38,5 % erhöht. Allein in 15 Tarifen änderte sich nichts und nur in drei Fällen sanken die monatlichen Gebühren leicht.

Hinzu kommt, dass die Umstrukturierung beim Mobilfunk u. U. auch Auswirkungen auf die Netz-Qualität hat. Das bedeutet, dass diese sich für manche Kunden bei gleichbleibenden oder sogar höheren Gebühren deutlich verschlechtert.

Direkter Vergleich

Verglichen wurden die Konditionen von monatlich kündbaren Verträgen ohne Berücksichtigung von Sonderaktionen. Dabei sind die Gebühren vom Mai 2017 (graue Zeilen) denen bei Vertragsabschluss im April 2018 (weiße Zeilen) gegenüber gestellt. Fehlen in der graue Zeile die Werte, so liegen keine Vergleichszahlen aus 2017 vor.

20.05.2018:

Inzwischen haben einige Anbieter haben ihre Tarife verändert. Einige haben die Preise gesenkt, andere das Datenvolumen erhöht. Maxxim bietet den *LTE 1500 Tarif mit 2 GB nicht mehr an.

Smartmobil.de

29,99 € Bereitstellungsgebühr (einmalig) + monatliche Gebühren

Tarife O2-Netz 2017 2018
LTE special / 2 GB max. 21,6 MBit/s 9,99 € (2 GB) 10,99 €
LTE Starter / 4 GB max. 50 MBit/s k. A. 14,99 €
LTE All / 6 GB max. 50 MBit/s k. A. 18,99 €
LTE Pro / 8 GB max. 225 MBit/s 31,99 € 21,99 €
winSIM

19,99 € Bereitstellungsgebühr (einmalig) + monatliche Gebühren

Tarife O2-Netz 2017 2018
LTE All / 1 GB max. 21,6 MBit/s 9,99 € (2 GB) 8,99 €
LTE All / 3 GB max. 21,6 MBit/s 13,99 € 10,99 €
LTE All / 5 GB max. 50 MBit/s 16,99 € 14,99 €
LTE All / 10 GB max. 50 MBit/s 24,99 € 24,99 €
maXXim

9,99 € Bereitstellungsgebühr (einmalig) + monatliche Gebühren

Tarife O2-Netz 2017 2018
LTE 500 / 1 GB max. 21,6 MBit/s 6,49 € 6,99 €
*LTE 1500 / 2 GB max. 21,6 MBit/s 9,99 € nicht mehr im Angebot
LTE 3000 / 3 GB max. 50 MBit/s 12,99 € 8,99 €
LTE 5000 / 5 GB max. 50 MBit/s k. A. 14,99 €
simply

14,99 € Bereitstellungsgebühr (einmalig) + monatliche Gebühren

Tarife O2-Netz 2017 2018
LTE 500 / 1 GB max. 21,6 MBit/s 6,49 € (500 MB) 8,99 €
LTE 1500 / 3 GB max. 21,6 MBit/s 9,99 € (1,5 GB) 10,99 €
LTE 3000 / 4 GB max. 50 MBit/s 12,49 € 14,99 €
LTE 6000 / 8 GB max. 50 MBit/s k. A. 21,99 €
PremiumSIM

9,99 € Bereitstellungsgebühr (einmalig) + monatliche Gebühren

Tarife O2-Netz 2017 2018
LTE XS / 1 GB max. 21,6 MBit/s k. A. 6,99 €
LTE S / 3 GB max. 21,6 MBit/s 9,99 € (max. 50 Mit/s) 8,99 €
LTE M / 4 GB max. 50 MBit/s 12,99 € 12,99 €
LTE L / 8 GB max. 225 MBit/s 19,99 € 19,99 €
DeutschlandSIM

14,99 € Bereitstellungsgebühr (einmalig) + monatliche Gebühren

Tarife O2-Netz 2017 2018
LTE 750 / 1 GB max. 21,6 MBit/s k. A. 4,99 €
LTE 2000 / 3 GB max. 21,6 MBit/s k. A. 9,99 €
LTE 4000 / 5 GB max. 50 MBit/s k. A. 14,99 €
LTE 6000 / 6 GB max. 50 MBit/s k. A. 19,99 €
Bild CONNECT

9,95 € Bereitstellungsgebühr (einmalig) + monatliche Gebühren

Tarife O2-Netz 2017 2018
LTE MINI / 750 MB max. 50 MBit/s k. A. 7,95 €
FLAT 2000 LTE / 2 GB max. 50 MBit/s k. A. 12,95 €
FLAT 3000 LTE / 3 GB max. 50 MBit/s k. A. 16,95 €

Folgende, von allnet-flatrate.net untersuchten Marken, bieten nur Laufzeitverträge über 24 Monate an und zeigten bisher keine Veränderungen im Vergleich zu 2017:
Yourfone – O2-Netz mit max. 21,6 MBit/s; hello Mobil sowie DISCOPLUS  – O2-Netz mit max. 50 MBit/s.

Fazit

Die Konzentration auf dem heiß umkämpften Mobilfunkmarkt geht weiter. Nach Telefónica/O2+e-plus+Base folgte letztes Jahr der Zusammenschluss von United Internet und Drillisch. Wie auch schon bei Telefónica führt das zu einer Umstrukturierung beim Mobilfunk. Natürlich wird alles besser.

Zwar hat es bisher noch keine lauten Proteste von Kunden wie bei Telefónica (schlechterer Empfang und mieser Service) gegeben. Dennoch profitieren auch hier nicht alle Kunden von dem Zusammenschluss.

Nicht nur nutzt der Konzern für seine Billig-Marken sowieso schon das schlechtere O2-Netz. Darüber hinaus wurde z. B. bei Premium-SIM die maximale Geschwindigkeit in einem Tarif sogar im Vergleich zum Vorjahr mehr als halbiert. Die Kapazitäten von Vodafone bleiben wohl auch weiterhin für die teureren Laufzeit-Verträge reserviert.

Des weiteren hat sich bei einigen Marken und Tarifen die Preisgestaltung geändert. Nur bei smartmobil.de und winSIM ist jeweils ein Tarif etwas günstiger geworden, doch der Trend geht in Richtung Preiserhöhung. Laut dem Vorstandsvorsitzenden von United Internet, Ralph Dommermuth, muss es nicht zwingend eine Preissteigerung geben. Bei dem Geschäftsführer von Drillisch, Vlasios Choulidis, hörte sich das aber schon etwas konkreter an. Er möchte aus der Ecke „Billig-Anbieter“ raus. Und das heißt im Klartext ja wohl, Umstrukturierung beim Mobilfunk = alles wird teurer.

Anscheinend haben die Kunden inzwischen darauf reagiert, denn einige Anbieter haben ihre Tarife noch einmal überarbeitet und sind günstiger geworden oder haben das Inklusiv-Datenvolumen erhöht. Trotzdem wird sich in absehbarer Zeit jedoch kaum etwas an der (Netz-)Qualität ändern wird. Infolgedessen haben auch nach diesem Zusammenschluss im Endeffekt wieder die Kunden das Nachsehen.

Ich bedanke mich bei Sascha Marcic (Jomabe Internet) für die Anregung zu diesem Beitrag und das Zur-Verfügung-Stellen der Vergleichsdaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.